• tvsolothurn

3. Mannschaft, Saison 2021/22, Rückrunde 3. Liga

Nach einer durchzogenen Vorrunde im letzten Jahr (10 Punkte aus 8 Spielen), starteten wir am 26. Februar top motiviert und gut vorbereitet in die zweite Saisonhälfte. Diese war dann äusserst erfolgreich, konnten wir doch von den acht Spielen deren sieben gewinnen.


Die ersten drei Partien gewannen wir spielerisch und mehrheitlich souverän, auch gegen die starke Equipe von PSG Lyss mit ihren ehemaligen Oberliga-Cracks.

Dann folgte das Spiel gegen die starke und ambitionierte HGO1. In einem hart umkämpften Spiel sicherte uns Luzian im Tor mit einem gehaltenen Penalty und einem vereitelten Gegenstoss in den Schlussminuten den knappen Sieg. Unsere Feldspieler waren ihm äusserst dankbar, da sie im Angriff infolge Nervosität und den Sieg im Auge, unnötige Ballverluste produzierten.


Am Sonntag, den 3. April reisten wir ins schneebedeckte und nebelverhangene La Chaux-de-Fonds. Wir waren auf einen heiss umkämpften und emotional geführten Match vorbereitet, konnten aber den Sieg mit einer taktisch und kämpferisch guten Leistung sichern.


Ein weiteres Spitzenspiel stand am 10. April gegen die SG Langenthal/Herzogenbuchsee bevor. Die SG HVL/HVH hat sich den Aufstieg zum Ziel gesetzt und hat sich daher mit Spielern aus der 1.Liga-Mannschaft verstärkt. Wir spielten eine traumhafte Anfangsphase, mit toll herausgespielten Toren liessen dann leider etwas nach, waren aber zur Pause bei einem Skore von 12:12 immer noch im Rennen. In der zweiten Spielhälfte schwanden die Kräfte zusehends und es passte im Angriff wie in der Verteidigung nicht mehr viel zusammen. Unser Widerstand lies nach. Ich bin überzeugt, mit einem arrivierten Spieler mehr, hätten wir die Partie auch gewinnen können.


Zum Saisonabschluss reisten wir am 1. Mai nach Ittigen um mit einem Pflichtsieg die Change auf den ersten Gruppenplatz zu wahren. Dies gelang uns auch diskussionslos.

Im Anschluss kämpften zwei Mitkonkurrenten um die Tabellenspitze. Bei einem richtigen Ausgang der Partie, Sieg der SG HVL/HVH, wären wir Gruppensieger geworden. So kam es dann auch, und die Spieler lagen sich nach einer langen, aber erfolgreichen Saison in den Armen und freuten sich ausgelassen über das Erreichte.

Herzliche Gratulation der Mannschaft.


Die Rückrunde hat gezeigt, wenn wir komplett antreten konnten, dass wir in dieser Gruppe unschlagbar gewesen wären. Der Zusammenschluss mit den G-Town Swaggers ist sicher geglückt, wobei man sagen muss, dass sich leider nur drei Spieler davon aktiv an der Meisterschaft beteiligt haben und einer davon leider in der Rückrunde verletzt ausgefallen war. Einige waren mehr oder weniger regelmässig im Training dabei. Es gilt zu hoffen, dass sich in der nächsten Saison noch einige Spieler den Ruck geben und ins Training kommen und aktiv an der Meisterschaft teilnehmen.



Resultate: Biberist 2 - Handball Grauholz 31 : 23

Biberist 2 - Handball Emme 25 : 20

Biberist 2 - PSG Lyss 29 : 23

Biberist 2 - HGO 1 23 : 22

La Chaux-de-Fonds - Biberist 2 17 : 19

SG HVL/HVH - Biberist 2 29 : 24

Biberist 2 - HBC Neuenburg 29 : 16

HGO 2 - Biberist 2 29 : 38



Martin Kohler

Coach 2. Mannschaft



32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen