• tvsolothurn

Die U17-Junioren der SG Solothurn-Regio verlieren das «Spiel der offenen Tore»

Trotz 37 geworfener Tore verliert die SG Solothurn-Regio in der Aarauer Schachenhalle gegen die SG Suhr Aarau/Olten. Die «Hypothek der vielen Gegentore» wog zu schwer, so dass die Solothurner die Auseinandersetzung mit 42-37 verlieren. Nach einer vierwöchigen Meisterschaftspause war man gespannt, wie sich die TVS-Junioren im vierten Wettkampf zeigen würden. Die Ambassadoren wollten dem heutigen Gegner, der auf dem Papier zu favorisieren war, das Leben so schwer wie möglich machen. Die Solothurner Gäste fanden zu Beginn besser ins Spiel und erkämpften sich nach wenigen Minuten eine Drei-Tore-Führung (6-3 / 7.). Wie in den letzten Matches auch, konnte man die «Pace» nicht halten. Vor allem überhastete Abschlüsse war in der Folge die Regel. So war die SG Solothurn-Regio mit einem Rückstand von drei Toren konfrontiert (8-11 / 13.). Die TVS-Jungs fighteten sich jedoch zurück und gingen ihrerseits wieder in Führung (13-12 / 20.). Bis zur Pause blieb das Skore sehr spannend. Einmal führte das eine Team mit einem Tor und mal das andere mit der gleichen Differenz. Schliesslich konnte die Heim-SG mit einem Vorsprung in Kabine gehen (18:19 / 30.).



Ziel des zweiten Durchgangs war es, die Abwehr zu stabilisieren (19! Gegentor in Hälfe 1), während ma

n im Angriff weiterhin erfolgreich sein sollte. Leider unterliefen den Solothurner in Startphase der zweiten Halbzeit viele technische Fehler, so dass die Aargauer wieder davonzogen (21-25 / 36.). Der Charakter der Begegnung blieb jedoch derselbe – das heisst: «Schnelles Spiel und wenig Gegenwehr der Abwehrreihen auf beiden Seiten». Zehn Minuten vor Abpfiff lag das Heimteam immer noch mit vier Längen in Front (31-35 / 51.). Die TVS-Jungs starten nun eine Aufholjagd. Diese wurde positiv gestalten. Ein möglicher Erfolg war erneut in Reichweite (34-35 / 54.). Wie schon gegen Visp folgte das «Nervenflattern». Die nächsten vier Angriffsversuche wurden ergebnislos (u.a. drei technische Fehler) abgeschlossen (34-39 / 56.). Da die Gäste doch noch verkürzen konnten (36-39 / 57.), kam wieder ein Hauch von Spannung auf. Die Ambassadoren versuchten nun alles, um mindestens noch einen Punkt zu retten. Leider wurde das Risiko nicht belohnt. Am Ende eines sehr torreichen Spiels verliert die SG Solothurn-Regio gegen die SG Suhr Aarau/Olten mit 37-42. SG Suhr Aarau/Olten – SG Solothurn-Regio 42-37 (17-13) SG Solothurn-Regio Kornak, Schwägli; Glanzmann (1), Hürlimann (4), Jäggi, Kolar (1), Micozzi (12), Oesterlee (7); Phan, Rahimi (1), Ribeiro Fernandes (1), Scartazzini (2), Schärer, Zeltner (8)


28 Ansichten0 Kommentare