• tvsolothurn

Im Rhythmus bleiben dank Cup-Spiel

NLB-Handball. Nach dem ersten Sieg in der Meisterschaft gegen die Jung-Kadetten arbeitet der TV Solothurn daran, den gewonnenen Schwung beizubehalten. Den Aarestädtern kommt dabei der Schweizer Cup entgegen. Dank dem Sieg in der ersten Hauptrunde folgt nun im Sechszehntel-Final das Duell gegen NLA-Aufsteiger HSC Kreuzlingen.


Gaudenz Oetterli


Es war in der letzten Saison verhext, und auch in der aktuellen Spielzeit ist es ähnlich. Der TV Solothurn kam vergangenes Jahr zum Start der Saison nicht auf Touren. Erst im November und Dezember fing sich das Team und legte eine kleine Siegesserie hin. Diese wurde jedoch von der Meisterschaftspause Ende Dezember und im Januar jäh unterbrochen. Beim Restart zur zweiten Saisonhälfte das gleiche Bild. Der Aufschwung war weg, die Solothurner darbten wieder. Als sie endlich den Turnaround wieder schafften mit einem Sieg, folgte erneut eine kurze Pause.


Auch in dieser Saison zeichnet sich das gleiche Bild ab. Nach acht Niederlagen in Folge war der TVS letzte Woche gegen die Kadetten Espoirs endlich siegreich. Und eigentlich hätte es gleich kommen können wie letzte Saison, denn just jetzt folgt ein spielfreies Wochenende in der NLB. Lediglich zwei Nachtragsspiele finden statt. Doch so kommt es jetzt nicht, denn die Ambassadoren haben im Schweizer Cup den Einzug in den Sechszehntel-Final geschafft und nutzen das freie Meisterschaftswochenende für diese Cup-Partie.


Cup-Gegner überrascht in der NLA


Der Konkurrent ums Weiterkommen heisst HSC Kreuzlingen. Die Ostschweizer sind in Solothurn bestens bekannt, waren sie doch während mehrerer Jahre in der gleichen Liga. Nach ihrem Aufstieg in die NLA schlagen sich die Thurgauer in der höchsten Spielklasse doch recht beachtlich, wenn man das Schicksal ihrer Vorgänger anschaut. In den Jahren zuvor stiegen die Aufsteiger Chênois und Endingen jeweils sogleich wieder ab, und das sang- und klanglos mit zwei beziehungsweise nur vier Punkten in der Meisterschaft.


Anders läuft es aktuell bei Kreuzlingen. Der HSC hat bei Halbzeit der Hauptrunde bereits 5 Punkte auf dem Konto und somit mehr als die Vorgänger nach Abschluss der gesamten Regular Season. Und die Ostschweizer lassen dabei sogar den RTV Basel hinter sich und sind nur einen Punkt hinter St. Otmar St. Gallen. Der Aufsteiger siegte je einmal gegen Basel und den BSV Bern, und holte sich gegen GC Amiticia einen Punkt. Gegen die Topteams Kriens-Luzern und die Kadetten Schaffhausen verlor Kreuzlingen jeweils nur sehr knapp mit 3 und 2 Toren Differenz. Gut möglich, dass die Thurgauer der erste Aufsteiger seit langem werden, der nicht gleich wieder den Lift in den unteren Stock nimmt.


Was ist für den TV Solothurn möglich?


Rein auf dem Papier, gemessen auch an den Resultaten der letzten Jahre in den Direktduellen und den aktuellen Ergebnissen in der jeweiligen Liga, wäre es noch untertrieben, den TV Solothurn als Underdog zu bezeichnen. Denn die Ostschweizer sind der absolute Favorit, mit dem Zusatz haushoch und Sternchen.

Gerne bemüht man sich da der guten alten Sportweisheit, dass der Cup eigene Regeln hat und der Druck beim Favoriten liegt. Ein Spiel muss zuerst gespielt sein, es dauert 60 Minuten und abgerechnet wird am Schluss. Während das Phrasenschwein ob solcher Ausdrücke fetter und fetter wird, haben diese abgedroschenen Weisheiten dennoch einen gewissen Wahrheitsgehalt.


Denn der laufende Cup hat bereits einige Überraschungen gebracht. So scheiterte der NLB-Leader Wädenswil/Horgen am Erstligisten TV Appenzell. Bereits eine Runde zuvor musste der NLB-Co-Leader STV Baden seine Segel streichen. Die Aargauer verloren gar gegen einen Zweitligisten aus der unteren Tabellenregion. Die Chancen für den TV Solothurn mögen nicht gross sein, aber sie sind da, wenn die Konstellation stimmt. In diesem Sinne und auf dass das Phrasenschwein endgültig platzt: im Cup ist alles möglich!


Foto: Küre Werren


Die Partie TV Solothurn – HSC Kreuzlingen findet statt am 19. November 2022 um 14.30 Uhr im CIS Solothurn. Das Spiel kann im Livestream verfolgt werden, die Links dazu sind auf unseren Social Media Accounts zu finden.

54 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen