• tvsolothurn

Pflicht erfüllt! Die U17-Junioren der SG Solothurn-Regio holt wichtigen Sieg in Möhlin

Gegen das Schlusslicht SG Möhlin/Magden feiert die SG Solothurn-Regio ihren zweiten Saisonsieg. Die Gäste gewinnen das wichtige Spiel gegen die Nordwestschweizer deutlich mit 33-24. Wegen einer etwas schwächeren Phase in der zweiten Halbzeit verpassen sie es jedoch etwas für die Tordifferenz zu tun.


Auf dem Spielkonto der SG Solothurn-Regio findet man bisher einen Sieg. Es war das Auftaktspiel, welches die TVSler erfolgreich gestalten konnte. Der Gegner an diesem Spieltag hiess SG Möhlin/Magden. Um im Tabellenmittelfeld zu bleiben, war es Pflicht, auch das Rückspiel gegen diesen Konkurrenten zu gewinnen.

Nach einer durchzogenen Startphase (3-4 / 6.) konnten sich die Solothurner erstmals mit vier Toren absetzen (3-7 / 9.). Weil sich die beiden Teams mit Toren, Fehlwürfen und technischen Fehlern die Waage hielten, blieb diese Tordifferenz während der nächsten Viertelstunde konstant (7-11 / 24.). Die Gäste schalteten aber in der Folge ein paar Gänge hoch. Die Fehlerquote konnte reduziert werden und so vergrösserte sich der Vorsprung bis zur Pause auf acht Tore (8-16 / 30.)






Nachdem Wechsel änderte sich erstmal an der Spielkonstellation nichts. Die SG Solothurn-Regio konnte die Führung bis auf 13 Tore ausbauen (9-22 / 38.). Auch Mitte der zweiten Halbzeit deutete überhaupt nichts darauf hin, dass es nochmals zu einem «Hauch von Spannung» kommen sollte, da man weiterhin komfortabel mit 11 Toren in Front lag (14-25 / 45.). In den folgenden Minuten zeigten sich die Ambassadoren sehr unkonzentriert und nachlässig. Die Aargauer konnten diese Phase des Spiels mit einem 6:1-Lauf ausnutzen (20-26 / 51.). Erst ein Time-Out des TVS stoppte die Aufholjagd des Heimteams. Die Sechs-Tore-Führung hielt nun fortan stand (23-29 / 55.), ehe fünf Minuten vor Ende die Gäste nochmals zu einem kleinen Schlussspurt starteten.

Die SG Solothurn-Regio gewinnt letztlich doch souverän gegen die SG Möhlin/Magden mit 33-24. Der zweite Saisonsieg wurde eingefahren. Für das nächste Spiel gegen den verlustpunktlosen Leader aus der Westschweiz muss es jedoch eine weitere Leistungssteigerung geben müssen, um eine Überraschung zu schaffen.



SG Möhlin/Magden – SG Solothurn-Regio 24-33 (8-16)

SG Solothurn-Regio Kornak, Schwägli; Glanzmann (2), Jäggi, Kolar (3), Micozzi (2), Oesterlee (7); Phan (3), Rahimi (1), Ribeiro Fernandes, Scartazzini (4), Väänänen, Zeltner (11)

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen