• tvsolothurn

Unnötiges Viertelfinal-Aus der U17-Junioren der SG Solothurn-Regio in Lyss

Im Viertelfinal des Regio-Cups kassieren die U17-Juniroren eine (weitere) unnötige Niederlage. Nach einer durchzogenen Leistung mit einigen «Hochs und Tiefs» unterliegen sie gegen SG Handball Seeland mit 26-29. Einen Tag nach der Auswärtsniederlage in der Meisterschaft war man in Lyss auf Wiedergutmachung aus. Gegen dieses eingespielte Team verloren die Solothurner ein Vorbereitungsmatch. Deshalb war allen bewusst, dass das keine einfache Aufgabe sein wird. Wie sich doch die Angriffsleistung zwischen zwei Spielen ähnlichen können. Auch in diesem Fight zeigten die Solothurner fehlende Spielfreude und -witz, welche noch zum Saisonstart zu sehen war. Wie am Vortag fand die Gäste-SG in der Offensive nicht in die Begegnung. (Beispiel: Das zweite Tore der TVS-Junioren fiel erst in der 13. Minute (2-5)). Obwohl man sich fünf Minuten vor dem Wechsel wieder auf zwei Tore herangekämpft hatte (7-9 / 25.), gingen die Gäste-Junioren mit einem Fünf-Tore-Rückstand zum «Pausentee» (7:12). Wie bereits erwähnt, wechselten sich die Hochs und Tiefs des TVS-Teams munter ab. Dies sollte sich in der zweiten Halbzeit nicht ändern. Ein gröberes siebenminütiges «Tiefdruckgebiet» erreichte die Ambassadoren sogleich. Denn plötzlich jetzt lag man mit neun Längen zurück (9-18 / 37.). Nun endlich zeigten auch die Gäste-SG etwas Handballsport. Die Solothurner verkürzten den Rückstand in den folgenden Minuten stetig. Sechs Minuten vor Schluss kam doch noch so etwas wie Spannung auf, den der Seeländer-Vorsprung war auf drei Tore geschmolzen (22-25 / 54.). Leider liessen die Gäste in der Schlussphase mehrmals die Chance aus, den Rückstand zu verkleinern. So endete das Viertelfinal mit einer TVS-Niederlage (29-26) gegen die SG Handball Seeland, die an diesem Tag die etwas konstantere Leistung zeigte. SG Handball Seeland – SG Solothurn-Regio 29-26 (12-7) SG Solothurn-Regio Kornak; Glanzmann (1), Herzog; Jäggi, Kolar (1); Micozzi (3), Oesterlee (6); Phan; Ramini (4); Ribeiro Fernandes; Scartazzini (2); Schärer; Väänänen; Zeltner (9)


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen