• tvsolothurn

Was für eine Saison

SG Biberist aktiv

2. Liga – Saisonrückblick


Philippe Kaech


Was sich bereits im letzten Bericht vom letzten Herbst abzeichnete – die SG Biberist aktiv startete mit fünf Siegen aus den ersten sechs Spielen in die Meisterschaft – endete in einer sehr erfolgreichen Saison.


In den weiteren 14 Meisterschaftsspielen musste die Equipe nur noch einmal als Verlierer vom Platz. Dies gegen die HSG Hopfenperle, dem einzigen Gegner gegen den die Biberister in dieser Saison keinen Vollerfolg erzielen konnten. Eine weitere Niederlage musste ohne Erstkampf akzeptiert werden, da der Gegner aus Sursee das Spielverschiebungsgesuch aufgrund diverser Verletzungen, Abwesenheiten und Corona-Fällen ablehnte. Abgesehen davon sammelte das Team also weitere 22 Punkte bis in den Frühling.


Die SG Biberist aktiv trat dabei nicht immer dominant auf und konnte leider auch nicht immer ihr volles Potential abrufen. Dennoch konnte sie die Gegner oft mit der vorhandenen Erfahrung auf Distanz halten. Das extrem breite Kader half im Verlauf der Saison die leider zahlreichen Verletzungen und Abwesenheiten zu kompensieren. Der Spielfluss und die Abstimmung litten aber an den sich stetig neuen Aufstellungen. Ein Kompliment gilt es der Mannschaft zu machen, dass sie mit einer Ausnahme bis zum letzten Spiel ihrer Linie treu blieb und stets hungrig auf zwei weitere Punkte war.


Nebst dem Gruppensieg errang die SG Biberist aktiv Ende März ausserdem den langersehnten Titel im Regio-Cup. Beim Final4, welches dieses Jahr im CIS in Solothurn ausgetragen wurde, sicherten sich die Biberister am Samstag mit einem deutlichen Sieg gegen die 3. Ligisten der SG Langenthal/Herzogenbuchsee den Einzug ins Finale. Tags darauf war dieses dann an Spannung kaum zu überbieten. Nachdem es der SG Biberist aktiv zunächst gelang einen 5-Tore-Vorsprung herauszuspielen, setzte der Gegner aus Lyss zu einer bravourösen Aufholjagd an. Diese mündete im Ausgleich zwei Minuten vor Spielende. Der Siegtreffen zu Gunsten der Einheimischen gelang dann erst nach einem time-out in der Schlussminute und einem sehenswerten Treffer drei Sekunden vor dem Ertönen der Sirene.


Die Erfolge in dieser Saison sind nebst hartem Training auch ein Ergebnis der Kontinuität der letzten Jahre. Der Kern des Teams besteht schon seit Jahren so. Und im Gegensatz zu anderen Mannschaften kam es trotz Corona zu keiner Rücktrittswelle. Im Gegenteil, der Kader wuchs weiter an. So konnten in den letzten Jahren auch immer wieder Junioren in die Mannschaft integriert werden. Andere Spieler sind über die Jahre geografisch disloziert und nehmen dennoch längere Anfahrtswege fürs Training auf sich. Dieser Zusammenhalt prägt die Mannschaft und hat sicherlich viel mit dem Erfolg zu tun.


Die Meisterschaft in Zahlen:

20 Spiele, davon 19 ausgetragen

15 Siege

32 Punkte

1.6 Punkte pro Spiel

519 erzielte Tore

476 erhaltene Tore

28 eingesetzte Spieler

71 absolvierte Trainingseinheiten


1 tolle Mannschaft!


Philippe Kaech

Spielertrainer SG Biberist aktiv



289 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen